Karnevalsbegegnungen mit Prinz Philipp I.

Karnevalsbegegnungen mit Prinz Philipp I.

Wir fördern ja stets Begegnungen und da haben wir uns gedacht, bringen wir doch mal den rheinischen Karneval in verschiedenen Facetten zu unserer Notunterkunft. Dort leben aktuell ca. 100 Afghanen und ebenso viele Araber.
Prinz Philipp I. aus Nierst und das Kinderprinzenpaar, Lissi I. und Manuel I., sagten spontan zu. Die Tanzgarde der KG Heinzelmännchen aus Büderich fungierte als Eisbrecher und kam sehr gut an. Der Nierster Pajas und der Fahnenschwenker führten in die Geheimnisse des Karnevals in Nierst ein. Helau-rufen haben wir geübt, Kamelle sind geflogen und wir haben zu rheinischen Liedern geschunkelt.
Bunte Reihe war angesagt, Johanniter, Deutschlehrer, Freizeithelfer, Karnevalisten und Gäste mischten sich zusammen mit uns unter die Flüchtlinge und „lernten“ sie an. Was wir aufgrund unserer Erfahrung mit einplanten: „Plötzlich“ waren die Flüchtlinge auf Augenhöhe mit uns, denn wir spielten syrische und afghanische Volksmusik und wir wurden angelernt. Kurzum: Die Post ging ab und unser Plan “Event auf Augenhöhe” voll auf. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden – ein tolles Event!

Erste Stimmen:
Prinz Philipp: „Danke für die schöne Aktion! Hat Spaß gemacht.“
Deutschlehrerin Steffi: „Danke, das war toll!“