Anthony Sarpong in Aktion mit der „Meerbuscher Tafel“

Anthony Sarpong in Aktion mit der „Meerbuscher Tafel“

Die Meerbuscher Lebensmittelhändler und Landwirte staunten nicht schlecht. Zusammen mit unserem „Tafel-Mann“ Andreas Matz fuhr Ende dieser Woche der Büdericher Spitzenkoch Anthony Sarpong im „Meerbusch hilft“ Kühlwagen vor.
„Wir haben Anthony gebeten, einmal mitzufahren und uns eine Rückmeldung zur Qualität der frischen Lebensmittel zu geben, die wir mehrmals in der Woche einsammeln“, berichtet Matz. Die gibt der 35-Jährige gerne: „Einwandfreie Lebensmittel und frisches Gemüse!“

Als die Beiden Station bei Edeka Nettersheim in Osterath machen, stehen Geschäftsführerin Nina Nettersheim und Kevin Spitz an der Rampe. Heute haben sie für die Tafel unter anderem einen Karton mit Teepäckchen, deren Verpackungen etwas eingedrückt sind und viele frische Eier, deren Kartons leicht verkleckert sind. Dazu kommen Joghurtbecher und Butter, hier läuft das Haltbarkeitsdatum bald ab.
„Seit dem Start der Meerbuscher Tafel geben wir gerne einwandfreie Ware ab, die im Geschäft nicht mehr zu verkaufen ist“, berichtet Nina Nettersheim. Während Anthony Sarpong die Spenden im Kühlwagen verstaut, verabschiedet sich Andreas Matz beim Edeka-Team: „Vielen Dank, bis Samstag dann im Eingangsbereich!“

An den Rampen der Händler gibt es meistens Frische. „Die Menge, die der Handel uns gibt, schwankt natürlich“, erklärt Matz. Am Samstag fährt er wieder vor, dieses Mal aber geht es, eigentlich ungewohnt, durch den Haupteingang hinein. 40 klappbare Lebensmittelkisten hat er an Bord, ein Display der „Meerbusch hilft e.V. –Tafel“ und viele kleine Informationszettel. Später wird sich zeigen, die Kisten reichen nicht, weitere werden im Lager geholt. Im Eingangsbereich treffen weitere Ehrenamtler ein, ziehen sich Schürzen an und sprechen die ersten Kunden an: „Guten Tag, heute ist der nationale Tafel-Tag. Ich engagiere mich bei der Meerbuscher Tafel und möchte sie bitten, heute ein bis zwei haltbare Lebensmittel mehr zu kaufen und mir diese dann am Ausgang zu spenden. Auf der Information, die ich ihnen geben möchte, haben wir ihnen ein paar Beispiele aufgeschrieben.“

Zwischen 10 und 16 Uhr waren mehrere Teams unsererseits im Einsatz, hunderte Kunden freuten sich übers Engagement und spendeten reichlich. Spitzenreiterin war eine Kundin, die anstatt ein bis zwei Lebensmitteln gleich mit einem halben Einkaufswagen kam und 24 verschiedene Grundnahrungsmittel abgab. Insgesamt kamen 54 prall gefüllte Lebensmittelkisten zusammen. Herzlichen Dank an alle Kunden, alle Helfer, die vor und hinter den Kulissen vorbereiteten, sammelten und sortierten, an das Team von Edeka rund um Nina Nettersheim und natürlich an Anthony Sarpong! Er ließ es sich übrigens nicht nehmen, auch bei unserer Ausgabe der „Meerbusch hilft e.V. – Tafel“ in Büderich mitzuhelfen, auszuladen, aufzubauen und Kunden zu bedienen. Er besuchte auch die „Meerbusch hilft e.V. – Kleiderkammer, die ebenfalls im Pfarrheim der Heilig-Geist Kirche in Büderich untergebracht ist und donnerstags zeitgleich zur Tafelausgabe geöffnet hat.